ABB bei schwieriger Marktlage mit leichten Verlusten

08.10.2009

Anzeige
ABB bei schwieriger Marktlage mit leichten Verlusten

Produkte für die elektrische Ausrüstung und Automatisierung von Gebäuden, Maschinen und Anlagen konnten gut umgesetzt werden (Bild: ABB)

Im ersten Halbjahr 2009 verzeichnete ABB ein leichtes Minus bei Umsatz und Aufträgen. Einzig im Bereich Prozessautomation stiegen die Umsätze.

Bei dem Energie- und Automationstechnik-Unternehmen sank der Auftragseingang in den ersten sechs Monaten des Jahres um 14 % auf 1,68 Mrd. Euro. Der Umsatz ging von 1,81 Mrd. Euro um 11 % auf 1,62 Mrd. Euro zurück. Von den Einbußen waren nahezu alle fünf ABB-Divisionen betroffen. Trotzdem konnte neben der umsatzstärkeren Prozessautomation der Berech Energietechnik-Systeme mit einem höheren Auftragseingang als im Jahr zuvor eine positive Entwicklung verzeichnen. ABB beschäftigte zum 30. Juni 2009 in Deutschland etwa 10.900 Mitarbeiter – gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 1 %.

Loader-Icon