ABB erhält Zehn-Millionen-Euro-Auftrag vom Grosskraftwerk Mannheim

17.02.2011 Das Grosskraftwerk Mannheim (GKM) erteilte ABB Deutschland den Auftrag, eine mehr als 30 Jahre alte 220-kV-gasisolierte Schaltanlage (GIS) für rund zehn Millionen Euro zu modernisieren.

Anzeige
ABB erhält Zehn-Millionen-Euro-Auftrag vom Grosskraftwerk Mannheim

Die Schaltanlage des Grosskraftwerks Mannheim ist von zentraler Bedeutung für die Energieversorgung der Pfalzwerke und des RWE in der Metropolregion Rhein-Neckar (Bild: ABB)

Die Herausforderung bei dem Projekt besteht darin, die gasisolierte Schaltanlage ohne nennenswerte Beeinträchtigungen des regulären Kraftwerkbetriebes zu installieren. Dazu wird ABB die neue Anlage in zwei Bauabschnitten errichten. Ein weiterer Vorteil der ABB-Lösung: die bestehenden Gebäude können mit nur geringen baulichen Anpassungen weiter genutzt werden. „Die kompakte GIS-Technologie von ABB gewährleistet eine zuverlässige Stromversorgung und minimiert gleichzeitig den Flächenbedarf der Gebäude“, sagt Peter Smits, Leiter der Region Zentraleuropa und Vorstandsvorsitzender bei ABB Deutschland. Die Schaltanlage ist von zentraler Bedeutung für die Energieversorgung der Pfalzwerke und des RWE in der Metropolregion Rhein-Neckar. Sie wurde 1975 in Betrieb genommen und war weltweit die erste ihrer Art, die BBC (heute ABB) damals installiert hat.

Loader-Icon