Pressekonferenz zur HMI 2017

AB(B) ins digitale Zeitalter

19.01.2017 Ende April ist es schon wieder soweit, dann startet die diesjährige Hannover Messe. Aus diesem Grund lud ABB nach Heidelberg, um der Fachpresse aktuelle Entwicklungen und Lösungen zu präsentieren. Dabei war die Digitalisierung dominierendes Thema.

Anzeige
AB(B) ins digitale Zeitalter

Dr. Christopher Ganz präsentierte ABB Ability auf der Pressekonferenz zur HMI 2017. (Bild: Redaktion)

AB(B) ins digitale Zeitalter

Die Prozesstechnik ist noch Entwicklungspotenzial was Digitalisierung angeht. (Grafik: ABB)

Grundvoraussetzung, um als Gewinner aus der Digitalisierung hervorzugehen, ist allem voran das sammeln von Daten und deren Auswertung. Passt gut, denn „Daten sammeln ist Kernkompetenz von ABB“, erklärt Dr. Christopher Ganz, Group Service R&D Manager bei ABB. Ziel des Unternehmens ist es, die gesamte Automatisierungspyramide digital zu erfassen und aus den hieraus erhaltenen Erkenntnissen vorhandene Techniken aufzuwerten und so die Produktivität der Betreiber durch weniger Ausfallzeiten und eine höhere Effizienz zu verbessern. ABB Ability heißt der Ansatz des Unternehmens, das sich selbst als digitalen „Hidden Champion“ bezeichnet: Bereits 70 Mio. digitale Geräte mit dem ABB-Logo sind weltweit angeschlossen.

Praktische Beispiele, wie Digitalisierung erfolgreich umzusetzen ist, gibt es hierdurch bereits also zu genüge – sei es im Bergbau, der Schifffahrt oder Automobilindustrie. „Was wir erreichen wollen ist es, die verschiedenen bereits vorhandenen Ansätze zusammenzuführen und hierdurch wiederverwertbare Lösungen für unsere Kunden zu schaffen“, so Ganz. Da sich die Branche der Prozesstechnik langsam auf den Weg ins Digitale befindet – und generell nicht gerade für Experimentierfreude bekannt ist – könnten solche Ansätze das nötige Kundenvertrauen entstehen zu lassen.

Loader-Icon