Hart im Nehmen

Absaug- und Förderschlauch Master-PE L-EL

28.11.2012 Zur Herstellung des Absaug- und Förderschlauch Master-PE L-EL von Masterflex wird Polyethylen eingesetzt. Dieser Werkstoff ist besonders beständig gegenüber Säuren, Laugen und anderen Chemikalien. Der Schaluch ist beispielsweise . für den Transport aggressiver gasförmiger und flüssiger Medien oder für den Transport feinkörniger Partikel wie Stäube und Pulver im Chemiebereich geeignet.

Anzeige
Absaug- und Förderschlauch Master-PE L-EL

Der Absaug- und Förderschlauch Master-PE L-EL zeichnet sich durch sehr gute Chemikalienbeständigkeit aus (Bild: Masterflex)

Im Vergleich zu Absaug- und Förderschläuchen aus PU besitzt PE eine viel höhere chemische Beständigkeit. So sind bei der Absaugung von hoch aggressiven Lösemitteln viele Standardwerkstoffe nicht mehr geeignet, sie fallen nach kurzer Zeit aus. Die höchst aggressiven Medien, die bei der Produktion entstehen und abgesaugt werden müssen, stellen oftmals eine große Herausforderung an die Schläuche dar. Wo vergleichbare Schlauchtypen aus PU keine oder eine geringe chemische Beständigkeit aufweisen, weist der Schlauch aus Polyethylen Langlebigkeit vor. Besonders gegenüber Aceton, Benzenen, Toluenen und Xylenen konnte PE seine Beständigkeit beweisen. Lange Standzeiten und wenig Produktverschleiss sind der Vorteil, den diese Schlauchkonstruktion mit sich bringt. Durch seine spezielle Rohstoffkombination ist der Master-PE L-EL elektrisch ableitfähig < 104 Ohm und für den Einsatz in Gefahrenzonen gemäß TRBS 2153 (Zone 0, 20) für brennbare Stäube und Flüssigkeiten, zur Ableitung elektrostatischer Aufladung konzipiert worden. Er erfüllt die Anforderungen der Richtlinie 94/9/EG (Atex) und ist frei von Halogenen und Weichmachern. Das leichte Wandungsmaterial verleiht dem Schlauch flexible Eigenschaften. Da Polyethylen von seiner Beschaffenheit härtere Materialeigenschaften als Polyurethan aufweist, bietet der Master-PE L-EL eine sehr stabile Konstruktion und Außenwand. Diese ist innen weitgehend glatt, so dass sich sehr gute Strömungseigenschaften ergeben. Der Schlauch findet bei Temperaturen zwischen -35 bis 80 °C, kurzzeitig sogar bis 120 °C, seine Anwendung. Passende Anschluss- und Verbindungselemente stehen zur Verfügung.

Zur Homepage des Herstellers

Master-PE L-EL auf Hersteller-Website

Powtech 2013 Halle 1 – 156

Absaug- und Förderschlauch aus Polyethylen 1301ct914, 1304ct801

Loader-Icon