Individuell geplant, dennoch hoch wirtschaftlich

Absperrklappen KX Safeflex

19.04.2017 Die Absperrklappen KX Safeflex von Ohl Gutermuth Industrial Valves werden je nach Anwendung geplant und gefertigt und zeichnen sich durch eine hohe Betriebssicherheit und ihre hohe Wirtswchaftlichkeit aus.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • flexibles Dichtkonzept
  • hohe Wirtschaftlichkeit
  • anwendungsspezifisches Design

Die Armaturen sind auch bei hohen Drücken, Temperaturen und dynamischen Belastungen langlebig und sind sowohl bei sehr hohen als auch bei sehr niedrigen Temperaturen dicht. Die Armaturen werden in einem Nennweitenbereich von DN 80 bis DN 2800 für die Druckstufen PN 10 bis PN 420 angeboten. Der Dichtring ist rotationssymmetrisch und massiv. Dadurch ist im Gegensatz zum Einsatz von Lamellendichtungen kein Ausspülen möglich. Da der Dichtring rotationssymmetrisch ist lässt er sich leicht auswechseln. Der Werkstoff des Dichtringes wird dem jeweiligen Medium in Bezug auf Temperatur und Korrosion angepasst. Als Sitzwerkstoffe kommen Edelstahl bzw. Stellit zum Einsatz. Durch die im Gehäusesitz anschlagende Scheibe und eine spezielle Sitzgeometrie wird ein reibungs- und dadurch verschleißfreies Absperren erreicht. Da die Klappe kein Losbrechmoment beim Öffnen aufweist, kann sie auch gut als Regelarmatur eingesetzt werden. Die Welle ist durch zwei Innen- und ein Außenlager dreifach gelagert. Dadurch erreicht die Packung eine lange Standzeit, was bei hohen Schaltspielen besonders wichtig ist. Die Klappe ist firesafe gem. API6FA / BS 6755 mit einer ausblassicheren Welle und bei Tieftemperaturen bis -198 °C einsetzbar. In Abhängigkeit von der Nennweite sind Differenzdrücke bis 150 bar möglich.

Das Dichtsystem erfüllt die Ansprüche an TA-Luft und Fire Safe Type. Die Klappe KX kann optional mit wartungsfreier, federbelasteter Stopfbuchse geliefert werden. Es besteht ferner die Möglichkeit, die Packungsringe nachzujustieren und auszutauschen. Die Baulängenabmessungen entsprechen EN 558-1 / API 609 / ANSI B16.10, können aber auch individuell angepasst werden. Das metallische Dichtsystem deckt die Dichtklassen nach EN 12266-1A bzw. ANSI B16.104 Class VI ab. Der Anbau von verschiedenen Antriebstypen ist durch genormte Anschlüsse ohne Probleme möglich.

Bild: OHL Gutermuth

Die Klappe wird nach anwendungsspezifischen Anforderungen geplant und gefertigt. Bild: OHL Gutermuth

Loader-Icon