Bessere Werte? Kein Problem!

Adsorptionstrockner Drypoint AC

17.03.2015 Der Betrieb von Druckluft-Anlagen mit herkömmlichen Adsorptionstrocknern leidet unter dem systembedingten starken Druckabfall. Dieses Manko muss durch eine erhöhte Verdichterleistung und damit durch mehr Energieeinsatz ausgeglichen werden.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • begrenzter Druckabfall
  • Investitionskosten schnell amortisiert
  • weniger Energieeinsatz

Adsorptionstrockner Drypoint AC

Bei den Adsorptionstrocknern werden die Anschaffungskosten im Durchschnitt schon nach nur drei Jahren über Energiekosteneinsparung amortisiert (Bild: Beko)

Kaltregenerierte Drypoint AC Adsorptionstrockner bieten die Lösung des Problems, denn Beko hat einen Adsorptionstrockner entwickelt, der den Druckabfall inklusive Vor- und Nachfilter auf nur durchschnittlich 0,25 bar begrenzt – eine Verbesserung von über 50 % gegenüber konventionellen Konstruktionen. Damit werden die Anschaffungskosten im Durchschnitt schon nach nur drei Jahren über Energiekosteneinsparung amortisiert. Die Adsorptionstrockner sind ausgerüstet mit Clearpoint Druckluft-Filtern und Bekomat Kondensat-Ableitern. 1503ct932

Hannover Messe 2015 Halle 26 – C33

Loader-Icon