Air Liquide baut Luftzerlegungsanlage in Chile

13.06.2011 Der Spezialgasanbieters Air Liquide plant, eine Luftzerlegungsanlage in Chile zu bauen, die täglich 150 t flüssigen Sauerstoff, Stickstoff und Argon produzieren und Mitte des Jahres 2013 bei Santiago in Betrieb genommen werden. Grund sind der steigende Bedarf des Industriehandels und des medizinischen Sektors. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 25 Mio. Euro.

Anzeige
Air Liquide baut Luftzerlegungsanlage in Chile

Laut Michael J. Graff, Präsident und CEO der American Air Holdings Inc. und Vorstandsmitglied von Air Liquide, ist die neue Anlage ein Zeichen für das Vertrauen des Unternehmens in die Chilenische Wirtschaft, die in den vergangenen zehn Jahren konstantes Wachstum verzeichnen konnte. Im Report 2009/2010 des Weltwirtschaftsforums belegte das Land im globalen Vergleich den 30. Platz.

Loader-Icon