Air Liquide schließt solides Quartal ab

27.04.2015 Der Industriegas-Konzern Air Liquide hat das erste Quartal 2015 mit einem Umsatzanstieg um 7 % abgeschlossen. Das lag Konzernangaben zufolge vor allem an den Bereichen Healthcare und Electronics sowie am Geschäft in den Schwellenländern.

Anzeige
Air Liquide schließt solides Quartal ab

Aufgrund neuer Verträge und Anlagen erwartet der Konzern auch in der Industrie-Sparte wieder stärkeres Wachstum, nachdem dort – im Gegensatz zum Bereich Gase & Service – der Umsatz im ersten Quartal 2015 stagnierte (Bild: Air Liquide)

Das Unternehmen erreichte im ersten Quartal 2015 einen Umsatz von knapp 4 Mrd. Euro – 7 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Den größten Umsatz verzeichnete der Konzern im Bereich Gase & Service – auch in den Schwellenländern, darunter insbesondere in China mit einem Umsatzplus von rund 20 %. Dabei stieg der Umsatz der Healthcare um 6,8 %, was vor allem an der steigenden Nachfrage im Bereich Home Healthcare und zunehmenden Verkaufszahlen bei Hygieneprodukten und Spezialinhaltsstoffen lag. Auch mehrere Akquisitionen in Europa und Kanada trugen zum Wachstum zu. Die Sparte Electronics wuchs um 14,4 %.

In der Industrie war die Nachfrage zu Jahresbeginn eher moderat, erklärt Chairman und CEO Benoît Potier: „In Nordamerika hatte die rückläufige Aktivität im Bereich Erdöl-Dienstleistungen zusammen mit vorübergehenden Anlagenrevisions-Stillständen bei mehreren Kunden kurzfristige Auswirkungen auf unsere Aktivitäten bei Large Industries.“ Aufgrund neuer Anlagen und Verträge – darunter der Vertrag über Bau und Betrieb der weltgrößten Sauerstoff-Produktionsanlage für Sasol in Südafrika für rund 200 Mio. Euro – erwartet das Unternehmen aber für die kommenden Quartale einen Anstieg.

Hier finden Sie die ausführliche Meldung mit allen Zahlen.

(su)

Loader-Icon