Air Products baut Mega-Dampfreformer in Texas

28.10.2015 Air Products hat angekündigt, einen Methan-Dampfreformer zur Produktion von Wasserstoff und Kohlenmonoxid im texanischen Baytown, USA, bauen zu wollen. Für die World-scale-Anlage, die ihren Betrieb im Jahr 2018 aufnehmen soll, investiert das Unternehmen zwischen 350 und 400 Mio. US-Dollar.

Anzeige
Bild für Post 54983

Nach ihrer Fertigstellung wird die Anlage an die Gulf Coast Pipeline angeschlossen (Bild: industrieblick – Fotolia)

Die Produktionskapazitäten von 125 Mio ft3/d Wasserstoff und einer Kohlenmonoxid-Menge im Weltmaßstab seien bereits verkauft. Die Anlage entsteht in einer Kooperation zwischen Technip und Air Products: Der Anlagenbauer steuert seine Expertise aus den Bereichen Design und Bau bei, der Gasespezialist liefert die Trenn-Technologie.

Um die Abnehmer künftig sicher versorgen zu können, wird der Reformer mit der Gulf Coast Pipeline (GCP), dem weltgrößten Pipeline-Netzwerk von Wasserstoff-Produktionsanlagen, verbunden. Die insgesamt fast 1.000 km lange GCP reicht vom Houston Schiffkanal in Texas bis nach New Orleans, Louisiana, und versorgt Betreiber mit den angeschlossenen 21 Produktionsanlagen mit 1,4 Mrd ft3 Wasserstoff.

Hier finden Sie die Originalmeldung.

 

Loader-Icon