Markt

Air Products erneut sicherstes Chemieunternehmen der USA

11.08.2004

Anzeige

Air Produtcs steht zum fünften Mal in Folge an der Spitze der sichersten Chemieunternehmen der USA. Unter den acht größten Firmen (mindestens 20 Millionen Arbeitsstunden pro Jahr) belegt der Anbieter erneut Platz eins. Das ist das Ergebnis der jährlichen Erhebung des Spitzenverbandes der US-amerikanischen Chemieindustrie, des American Chemistry Council (ACC), zur Arbeitssicherheit.


Im vergangenen Jahr konnte Air Products die Anzahl der Arbeitsunfälle um 10% auf 0,61 Unfälle pro 200.000 Arbeitsstunden senken. Die Ausfallzeit der Mitarbeiter aufgrund außergewöhnlicher Vorkommnisse lag bei nur 0,06 von 200.000 Arbeitsstunden. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Verbesserung von 54%. Die durchschnittlichen Werte in der chemischen Industrie liegen laut ACC bei 1,6 Arbeitsunfällen pro 200.000 Arbeitsstunden und einer Ausfallzeit von 2,6 pro 200.000 Arbeitsstunden.


Die Erhebung ist Teil des „ACC Responsible Care“-Programms, das der Verband vor 15 Jahren ins Leben gerufen hat, um die Branchenstandards bei Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit in Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Unternehmen, die an diesem Programm teilnehmen, verpflichten sich, ihre Leistungsdaten jährlich an den ACC zu melden. Diese Unternehmen verzeichnen nach Angaben des Verbands bei der Arbeitssicherheit ein vier Mal besseres Ergebnis als andere Unternehmen des produzierenden Gewerbes.

Loader-Icon