Air Products gewinnt LNG-Auftrag für Louisiana Terminal

29.01.2015 Air Products stellt für das Cameron LNG-Verflüssigungs-Projekt seine LNG-Technologie, Ausrüstung sowie zugehörige Prozess-Lizenzen bereit. Mit seinen drei geplanten Verflüssigungs- und Reinigungseinheiten soll das Terminal in Hackberry, Louisiana, USA, nach Fertigstellung bis zu 12 Mio. t/a LNG exportieren.

Anzeige
Air Products gewinnt LNG-Auftrag für Louisiana Terminal

Das Terminal in Hackberry soll künftig bis zu 12 Mio. t/a LNG exportieren (Bild: © Kpics – Fotolia.com)

Das Unternehmen liefert seine C3MRTM-Verflüssigungstechnologie und Zubehör sowie seine MCR Main Cryogenic Wärmeübertrager. Jim Solomon, Director LNG bei Air Products, erklärt: „Der LNG-Export-Markt in den USA ist noch neu und in der Entwicklung. Wir freuen uns Cameron LNG bei seinem Louisiana-Projekt unterstützen zu dürfen und dass unsere Technologie nach vielen anderen Ländern nun auch in den USA zum Einsatz kommt.“

Neben dem Cameron-Projekt beliefert das Unternehmen auch das Freeport LNG‘s liquefaction and export project in Freeport, Texas sowie das Dominion‘s liquefaction project in Lusby, Maryland.

Hier finden Sie die Originalmeldung.

 

Loader-Icon