Energie & Utilities

Air Products investiert in sechs Industriegas-Fabriken in China

07.06.2017 Der Industriegas-Konzern Air Products hat in den vergangenen zwölf Monaten mehrere Langzeit-Aufträge zur Versorgung der wachsenden Elektronikindustrie in China an Land gezogen. Dazu investiert der Gaslieferant in sechs Industriegas-Werke sowie ein Pipeline-Netzwerk für Gase wie Sauerstoff und Stickstoff.

Anzeige
Air Products: Sinkende Verkäufe, steigender Aktiengewinn

Air Products will in China hoch hinaus: Zur Versorgung der wachsenden Elektronikindustrie des Landes investiert der Industriegas-Konzern in sechs Fabriken und ein Pipeline-Netzwerk. (Bild: Air Products)

Die Anlagen sollen Halbleiter- und Display-Hersteller in Industrieparks und Zentren der chinesischen Elektronikindustrie versorgen. Dazu gehören das Yangtze Delta im Osten, das Pearl River Delta im Süden sowie die Region Beijing-Tianjin-Hebei im Norden Chinas. Die von Air Products erhaltenen Aufträge betreffen unter anderem eine neue Speicher-Produktion im Fujian Integrated Circuit Industrial Park in der südchinesischen Provinz Fujian und eine neue Gießerei in der Pukou Economic Development Zone im Osten des Landes. Hier versorgt der Gasproduzent bereits hunderte Betreiber durch Pipelines und andere Versorgungswege.

Milliarden-Investitionen in Elektronik-Industrie

„Air Products hat den chinesischen Markt seit 30 Jahren beliefert“, sagte Saw Choon Seong, Präsident der chinesischen Niederlassung des Industriegas-Produzenten. „Diese jüngsten strategischen Investments zeigen unsere anhaltenden Anstrengungen, die rasante Entwicklung der Elektronik-Hersteller hier zu unterstützen.“ Der 13. Fünf-Jahres-Plan und die „Made in China 2025“-Initiative des Landes hätten dieses Wachstum zusätzlich angeschoben.

Der chinesischen Regierung ist eine starke Elektronikindustrie besonders wichtig. Eine solche Initiative zu deren Förderung ist der „National Integrated Circuit Industry Investment Fund“, gemeinhin als „Big Fund“ bezeichnet. In dessen Rahmen flossen von 2014 bis 2017 rund 20 Mrd. US-Dollar in die Halbleiterindustrie des Landes. Hinzu kommen rund 100 Mrd. US-Dollar aus verschiedenen, lokal eingerichteten Fonds zur Förderung einzelner Projekte und wichtiger Technologien.

 

Loader-Icon