Air Products: Sinkende Verkäufe, steigender Aktiengewinn

02.02.2016 Der Industriegase-Anbieter Air Products nennt vor allem ungünstige Wechselkurse als Ursache für gesunkene Verkaufszahlen im abgeschlossenen Quartal. Mit 2.356 Mio. US-Dollar liegen die Verkäufe 8 % niedriger als im Vorjahr.

Anzeige
Bild für Post 56574

Air Products meldet positive Quartalszahlen (Bild: Air Products)

Nach Angaben des Unternehmens sanken die Verkaufserlöse vor allem in Amerika und Europa, lediglich auf dem asiatischen Markt stiegen die Verkäufe an. Dennoch schließt der Konzern das Quartal stärker als erwartet: Der Gewinn pro Aktie betrug am Quartalsende zum 31. Dezember 1,78 US-Dollar. Dies übertrifft den Vorjahreswert um 15 %. Die Erträge im Wert von 519 Mio. US-Dollar stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 17 % an, der Gewinn vor Steuern (EBITDA) von 786 Mio. US-Dollar stieg um 9 %.

(ak)

 

Loader-Icon