Akademiker in der Chemie erhalten mehr Geld

11.05.2015 Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und der Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA) haben die in der Chemie geltenden Mindestjahresbezüge für akademisch gebildete naturwissenschaftliche und technische Angestellte neu ausgehandelt. Die jährlichen Bezüge steigen um 2%.

Anzeige
Akademiker in der Chemie erhalten mehr Geld

Akademische Angestellte im zweiten Beschäftigungsjahr erhalten ab 2015 rund 2% mehr Geld (Bild: © Mellimage – Fotolia.com)

Die Anhebung entspricht der des allgemeinen Tarifbereichs. Für das Jahr 2015 erhalten diplomierte Angestellte im zweiten Beschäftigungsjahr demnach 60.900 Euro, und Angestellte mit Promotion 71.000 Euro. Für das erste Beschäftigungsjahr können Arbeitgeber und Angestellte die Bezüge wie bisher frei vereinbaren.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Tarifpolitik in der Chemiebranche.

Loader-Icon