Akzo Nobel baut Wasserstoffperoxid-Geschäft aus

21.01.2016 Der Spezialchemikalien- und Farbenhersteller Akzo Nobel hat von seinem Joint-Venture-Partner OCI Peroxygens die ausgegebenen Anteile am gemeinsamen Unternehmen Eko Peroxide übernommen.

Anzeige
Akzo Nobel baut Wasserstoffperoxid-Geschäft aus

Akzo Nobel erweitert seinen Einfluss im Wasserstoffperoxid-Geschäft (Bild: Akzo Nobel) (Bildquelle: Akzo Nobel)

Damit kontrolliert der Konzern das Werk mit einer Jahresproduktion von rund 63.500 t Wasserstoffperoxid am Standort Columbus im US-Bundesstaat Ohio. Mit der Übernahme baut Akzo Nobel seinen Einfluss im Wasserstoffperoxid-Geschäft in Nordamerika deutlich aus. Als Bleichmittel ist Wasserstoffperoxid eine Schlüsselchemikalie für das Produktportfolio des Unternehmens.

Loader-Icon