Markt

Akzo Nobel investiert in China

02.05.2007

Anzeige

Auf einem 50 ha großen Grundstück innerhalb der Ningbo Chemical Industry Zone (NCIZ) errichtet Akzo Nobel einen neuen Mehrzweckstandort in China. Mit einem Investitionsaufwand von 250 Mio. Euro entstehen dort als erstes zwei Anlagen zur Herstellung von Ethylenaminen und Chelatbildnern mit mehreren Hundert Arbeitsplätzen. Das Werk für Chelatbildner soll 2009 in Betrieb genommen werden, die Fabrik für Ethylenamine Anfang 2010 folgen. Aktuell betreibt Akzo Nobel in Ningbo zwei Produktionswerke für die Geschäftsbereiche Polymer Chemicals und Powder Coatings. Langfristig will das Unternehmen auch Kapazitäten schaffen, um seine wichtigsten Rohstoffe selbst herzustellen.

Loader-Icon