Organische Peroxide

Akzonobel baut Standort in Mexiko aus

19.01.2018 Der Chemiekonzern Akzonobel investiert mehr als 12 Mio. Euro in den Ausbau seines Produktionsstandorts in Los Reyes, Mexiko. Das Werk erhält eine neue Anlage für organische Peroxide.

Anzeige
Organische Peroxide sind essentiell für die Produktion von so unterschiedlichen Dingen wie Windkraftanlagen, Hochspannungsleitungen, Fahrbahnmarkierungen, Schuhsohlen und Golfbällen. (Bild: Akzonobel)

Organische Peroxide sind essentiell für die Produktion von so unterschiedlichen Dingen wie Windkraftanlagen, Hochspannungsleitungen,
Fahrbahnmarkierungen,
Schuhsohlen und Golfbällen. (Bild: Akzonobel)

Ziel der Erweiterung ist eine erneut gesteigerte Produktionskapazität. Bereits im Januar 2017 hatte Akzonobel vor Ort einen Ausbau für 22 Mio. Euro fertiggestellt. Mit einem weiteren Projektabschluss im Mai 2017 hatte der Konzern seine Gesamtkapazität für Peroxyester in Nordamerika um 40 % gesteigert. Die nun geplante Anlage soll im Mai 2019 fertiggestellt werden.

Organische Peroxide sind wichtige Ausgangsstoffe für die Produktion zahlreicher Polymere. Die Perkadox CH-50 Peroxide fließen vor allem in den Markt für Kunstharze. Ein wichtiges Segment ist das Härten von Acrylharzen bei Raumtemperatur. Anwendungsgebiete sind Straßenbeläge und Fahrbahnmarkierungen sowie im Dachdeckerbereich.

Wachsender Kundenstamm in wichtigem Markt

„Wir haben einen wachsenden Kundenstamm, anhaltende Investitionen in gesteigerte Produktionskapazität in Los Reyes sind darum entscheidend, um weiterhin gedeckten Bedarf zu sichern, während wir uns auf nachhaltiges Wachstum einstellen“, erklärt Johan Landfors, zuständiges Vorstandsmitglied für Polymerchemie. „Mexiko ist ein wichtiger Markt für uns. Unseren Betrieb in Los Reyes zu erweitern, bedeutet auch, dass wir mehr Personal einstellen müssen, was eine gute Nachricht für die Region ist.“

Die Polymerchemie-Sparte hat in den letzten drei Jahren über 100 Mio. Euro in gesteigerte Kapazität und modernisierte Technologie investiert. „Die Investitionen haben unsere Führungsposition auf dem gobalen Markt von Chemikalien für die Polymerindustrie gestärkt“, betont Werner Fuhrmann, CEO von Akzonobel Specialty Chemicals.

Loader-Icon