Ausbau am Standort in Schweden

Akzonobel erweitert Kapazität für Kieselsolen

07.12.2017 Die Spezialchemie-Sparte des niederländischen Konzerns Akzonobel hat angekündigt, mehr als 4 Millionen Euro in den Ausbau der Produktion von oberflächenmodifizierten Kieselsolen in Schweden investieren zu wollen. Die Erweiterung findet am Standort Bohus nahe Göteborg statt und soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein.

Anzeige
Akzonobel erweitert Kieselsol-Kapazität in Schweden. (Bild: Akzonobel)

Akzonobel erweitert Kieselsol-Kapazität in Schweden. (Bild: Akzonobel)

Akzonobel erwartet für die Zukunft eine wachsende Kundennachfrage nach Kieselsolen. Diese werden in verschiedenen Produkten oder als Hilfsmittel für Produktionsvorgänge verwendet, unter anderem in der Farben- und Lackindustrie und bei der Polymerproduktion. Neben dem Standort in Schweden unterhält Akzonobel weitere Produktionsstätten für Kieselsolen in Deutschland, Taiwan, China, Brasilien und den USA.

Loader-Icon