Markt

Altana verbucht Halbjahres-Plus

17.08.2016 Der Spezialchemie-Konzern Altana hat in seinen Halbjahres-Zahlen ein Ergebnis nach Steuern (Ebitda) von 249 Mio. Euro veröffentlicht. Der Umsatz blieb etwa auf Vorjahresniveau.

Anzeige
Halbjahres-Bericht von Altana: Stabiler Umsatz, positives Ergebnis. (Bild: Altana)

Halbjahres-Bericht von Altana: Stabiler Umsatz, positives Ergebnis. (Bild: Altana)

Wechselkurs-Effekte und eine Portfoliobereinigung wandelten das leichte operative Umsatzwachstum in einen nominalen Rückgang von 1 %. Mit einem Umsatz von 1.064 Mio. Euro erreichte der Konzern aus Wesel jedoch fast den Vorjahreswert von 1.070 Mio. Euro. Der Ebitda-Zuwachs betrug 19 %. Die Ebitda-Marge erreichte 23,4 % und damit 3,8 % mehr als im Vergleichszeitraum 2015.  Das Unternehmen bestätigte die Wachstumsprognose für das Gesamtjahr und geht von einem operativen Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich aus.

Zuwachs mit Additiven

Den deutlichsten Umsatzanstieg verzeichnete im ersten Halbjahr der Geschäftsbereich Additives & Instruments mit 3 % auf 469 Mio. Euro. Die Anfang Juli bekanntgegebene Akquisition der Addcomp Holland ist in der Halbjahresbilanz noch nicht enthalten. Operativ erzielte der Konzern die höchsten Wachstumsraten mit 4 % in Asien. Nominal betrug der Umsatzanstieg hier aufgrund von Wechselkurseffekten 2 Prozent. Europa legte operativ um 3 Prozent und nominal um 2 Prozent zu. In Amerika dagegen war die Nachfrage von Kunden aus der Öl- und Gasindustriein ölpreisbedingt schwach. Der Umsatz lag dadurch nominal 7 Prozent und operativ 6 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Ausführliche Zahlen finden Sie in der vollständingen Mitteilung des Unternehmens. (ak)

Loader-Icon