Günstiger Analysentransmitter ohne Display

Analysetransmitter Element Neutrino

09.09.2010 Mit den Element neutrino Analysetransmittern ergänzt Bürkert sein Produktportfolio um eine besonders wirtschaftliche Modellvariante ohne eigenes Display. Die Transmitter können für die Messung von pH, ORP oder Leitfähigkeit eingesetzt werden. Da sie flexibel mit unterschiedlichen Sensorentypen zusammen arbeiten, helfen sie dabei, die Gerätevielfalt in Anlagen zu reduzieren.

Anzeige
Analysetransmitter Element Neutrino

Da die Transmitter flexibel mit unterschiedlichen Sensorentypen zusammen arbeiten, helfen sie dabei, die Gerätevielfalt in Anlagen zu reduzieren (Bild: Bürkert)

 

Das Produktkonzept verbindet Regler, Ventile und Sensoren in hochwertigem Edelstahldesign mit einer intelligenten Architektur. Die neuen Transmitter sind mit einem variablen elektrischen Anschluss für pH-Elektroden ausgestattet. Dadurch können die meisten pH-Elektroden mit 120 mm und S7-Anschluss verwendet werden. Die Anwender können so ihre bevorzugte Auswahl treffen, und es kann trotzdem innerhalb einer Anlage ein einheitlicher Transmitter für alle Anwendungen verwendet werden. Im Bereich der Leitfähigkeitsmessung sorgt die Möglichkeit zur Auswahl von drei Zell-Konstanten (0.01, 01 oder 1) für Freiheit beim Sensorentausch und Anpassungsfähigkeit an die jeweilige Aufgabe. Die Folge ist eine geringere Gerätevielfalt innerhalb der Anlage mit reduziertem Verwaltungsaufwand, niedrigeren Kosten und verlängerten Standzeiten.

Ein integrierter pt1000 Sensor erlaubt die eingebaute Temperatur-Kompensation. Der Temperaturmesswert steht zusätzlich als zweite Prozessvariable im Gerät zur Verfügung, die auch als 4-20 mA-Signal ausgegeben werden kann. Somit muss kein separater Temperatursensor zugekauft werden und es fallen keine Kosten für die Installation und den Betrieb an.

 

 

Loader-Icon