Wettlauf gegen die Zeit

Armaturenrevisionen stellen hohe Ansprüche an Organisation und Logistik

19.10.2001

Anzeige

In verfahrenstechnischen Anlagen sorgen tausende von Absperr- und Regelarmaturen für einen reibungslosen Betrieb. Regelmäßige Wartungen der Armaturen sind unumgänglich, können aber nur im druck- und temperaturlosen Zustand durchgeführt werden. Da das An- und Abfahren einer Anlage mit hohem technischen Aufwand verbunden ist und die Produktion während der Revision ruht, müssen die Stillstandszeiten so kurz wie möglich gehalten werden.

Heftausgabe: Oktober 2001

Über den Autor

Karl-Heinz Weber
Loader-Icon