Rauchzeichen

ASD 535

12.09.2008 Die Ansaugrauchmelder ASD 535 ermöglichen im Vergleich zu punktförmigen Brandmeldern durch ihr verzweigtes Rohrnetz bereits bei kleinsten, kaum sichtbaren Rauchmengen eine interne Vorwarnung und das Eingreifen der Feuerwehr.

Anzeige

Wesentliches Konstruktionsmerkmal ist der Rauchsensor mit HD-Technologie. Die große Messkammer (LVSC) sorgt für eine skalierbare Empfindlichkeit mit optimaler Resistenz. So wird die Detektionssicherheit als auch die Lebensdauer des Melders erhöht. Das nach Produktnorm Ansaugrauchmelder EN 54-20 zugelassene System kann zwei Ansaugrohre aufnehmen (auch asymmetrisch). Die Leistung lässt sich einstellen. Die Geräuschentwicklung beträgt 32 db A. Pro Ansaugleitung sind drei Voralarme und ein Hauptalarm programmierbar.

KEYWORDS: RAUCHMELDER, BRANDSCHUTZ

Loader-Icon