Turbulenz durch Mehrfeldprägung

Asymmetrische Plattenstruktur für effizient genutzte Wärmeübertragerflächen

02.08.2001

Anzeige

Viele Plattenwärmeübertrager werden asymmetrisch mit unterschiedlich großen Volumina der beteiligten Medien betrieben. Dabei sind die wenigsten für zwei unterschiedliche thermische Längen, eine für das kalte und eine für das warme Medium, gerüstet. Die Folge sind überdimensionierte Anlagen, die unnötige Kosten verursachen. Ein Plattenkonzept mit Mehrfeld-Prägetechnik schafft hier Abhilfe.

Heftausgabe: Juni 2001

Über den Autor

Jörg Eggert
Loader-Icon