Auf Rekordkurs: Linde baut weltgrößte CO2-Anlage

26.08.2013 Der Gasespezialist Linde hat von der Jubail United Petrochemical Company (United) den Auftrag zum Bau einer CO2-Reinigungs- und -Verflüssigungsanlage mit einer Verarbeitungskapazität von täglich 1.500 t erhalten. Damit wäre das Werk mit Standort Jubail Industrial City, Saudi Arabien, das weltweit größte seiner Art.

Anzeige
Auf Rekordkurs: Linde baut weltgrößte CO2-Anlage

Die Anlage soll Emissionseinsparungen von einer halben Mio. t CO2 ermöglichen (Bild: © Gina Sanders – Fotolia.com)

Linde Engineering Dresden zeichnet sich verantwortlich für Konzept- und Basis-engingeering, das Front-end-engineering-design (Feed) sowie für Detail-engineering, Beschaffung und Bau (EPC) des Komplexes, dessen technische Fertigstellung bis 2015 geplant ist.
Das Werk soll täglich 1.500 t rohes CO2, das in der Produktion zweier nahegelegener Ethylenglycol-Anlagen anfällt, verarbeiten und im Anschluss via Pipeline drei Sabic-Werke versorgen, die Methanol und Harnstoff herstellen. Diese Wiederverwertung soll jährlich rund eine halbe Mio. t an CO2-Emissionen einsparen. Weiterhin soll die Anlage täglich 200 t flüssiges CO2 zu produzieren, Abnehmer hier wäre die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Standort der Anlage ist Jubail Industrial City, Saudi Arabien:


Größere Kartenansicht

Loader-Icon