Markt

Auftragseingang bei CAC übertrifft 100 Mio. Euro

17.09.2008

Anzeige

Der international tätige Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) wird im laufenden Geschäftsjahr einen Auftragseingang von weit mehr als 100 Mio. Euro verzeichnen und kann damit an die gute Entwicklung der Vorjahre anknüpfen. Mit 97 Mio. Euro zum 31. Juli übertraf der Auftragseingang die Erwartungen deutlich. Zudem ist mit einem weiteren Auftragseingang für dieses Geschäftsjahr in Höhe von 35 Mio. Euro zu rechnen. Gegenüber dem Auftragsvolumen von 47 Mio. Euro für gesamte Geschäftsjahr 2007 bedeutet dies ein Plus von über 100 %. Maßgeblichen Anteil an der guten Entwicklung haben neu gewonnene Projekte in der Erdgasspeichertechnik sowie Projekte im Chlor-Alkali-Elektrolyse-Bereich.

Unter anderem projektiert das Untenehmen zwei große Aufträge in Österreich und zwei Anlagen in Russland: Durch die Kooperation mit der österreichischen Rohöl-Aufsuchungs AG (RAG) konnte sich CAC die Aufträge für die zweite Ausbaustufe der Erdgas-Untergrundspeicheranlage in Haidach sowie für die erste Phase des Baus zweier weiterer Speicher in Österreich sichern. Weiterhin plant und errichtet der Ingenieurdienstleister Membranelektrolyseanlagen in Beresniki/Permer Gebiet und in Moskau.

Loader-Icon