Ausgezeichnet: Karl-Ludwig Kley erhält Weizmann Award

16.02.2016 Das Weizmann Institut für Wissenschaften hat seinen Weizmann Award in the Sciences and Humanities (Weizmann Preis für Natur- und Geisteswissenschaften, [kurz: Wissenschaften]) an Dr. Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck, verliehen.

Anzeige
Ausgezeichnet: Karl-Ludwig Kley erhält Weizmann Award

Dr. Karl Ludwig Kley erhält den Weizmann Award (Bild: Merck)

„Es liegt uns besonders am Herzen, Ihre Unterstützung und freundschaftlichen Beziehungen zu Israel und zum Weizmann Institut zu würdigen“, erklärt Daniel Zajfman, Präsident des Weizmann Institutes, am Montagabend bei der Verleihung des Weizmann Awards für Wissenschaften an Kley. „Während Ihrer gesamten Laufbahn haben Sie sich für die Wissenschaft und Wissenschaftler Israels eingesetzt. Sie sind stets ein herausragender Freund des Weizmann Instituts gewesen und haben den Technologietransfer zwischen unserem Institut und Merck in die Wege geleitet und vorangebracht mit dem Ziel, das Leben zahlreicher Menschen durch wirksamere Therapien zu verbessern.“

Der Weizmann Award für Wissenschaften würdigt seit 1966 die Arbeit von Persönlichkeiten und Wissenschaftler. Zu den bisher Ausgezeichneten zählen unter anderem die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher und der ehemaligen französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac. Darüber hinaus vergibt das Institut diese Auszeichnung, um sich bei Wohltätern und Führungskräften für ihre Unterstützung zu bedanken. Eine Auflistung der bisherigen Preisträger finden Sie hier.

Merck und das Weizmann Institut haben 1978 erste Verbindungen geknüpft. Seither gingen verschiedene Innovationen aus dieser Kooperation hervor: beispielsweise wissenschaftliche Grundlagen für Rebif, dem umsatzstärksten Arzneimittel von Merck zur Behandlung von Multipler Sklerose, sowie für die Krebstherapie Erbitux.

 

Loader-Icon