Wohl temperiert

Auslegen von Rohrleitungs-Begleitheizungen

02.08.2001

Anzeige

Für den Transport erstarrender und hochviskoser Produkte oder zum Vermeiden von Kondensation in Dämpfeleitungen müssen Rohrleitungen mit einer Begleitheizung ausgerüstet werden. Andererseits besteht die Gefahr, dass zu viel Wärme eingebracht und das Produkt dadurch geschädigt wird. Richtlinien für das Auslegen der Beheizung helfen dabei, die produktführenden Rohre optimal zu temperieren.

Heftausgabe: Juni 2001

Über den Autor

Dr.-Ing. Manfred Nitsche
Loader-Icon