Besseres Handling, mehr Sicherheit

Auswerteelektronik Fluxtronic

20.06.2011 Die bedienungsfreundliche neue Auswerteelektronik Fluxtronic wird jetzt serienmäßig mit den bewährten Flux Flüssigkeits-Mengenmessern ausgeliefert. Die neue Auswerteelektronik, sorgen in Kombination mit den Flüssigkeitsmengenmesser, Fasspumpen und Zubehör für schnelles und sicheres Fördern aus Behältern.

Anzeige

Die Elektronik kann für zwei Betriebsarten genutzt werden. Während im Normalbetrieb lediglich die Fördermenge angezeigt wird, lässt sich im Automatikbetrieb die zu fördernde Menge vorprogrammieren und steuern. Die Bedienung wurde durch ein neues Konzept mit intuitiver Menüführung vereinfacht. Durch ihren stromlosen Festspeicher ist sie vor gefährlichen Datenverlusten bei einem Batteriewechsel geschützt. Sie bietet dem Nutzer vier Sicherheitsebenen, die PIN-geschützt einstellbar sind. Außerdem erhöhen drei zusätzliche Signalausgänge Bedienungssicherheit und -komfort: ein Ausgang dient der Impulsüberwachung, der zweite meldet das Ende eines Abfüllvorgangs. Über den dritten Ausgang wird ein Impuls an eine Leitwarte geleitet, von wo aus gegebenenfalls weitere Arbeitsschritte eingeleitet werden können. Das System ist auch in der Ex-Zone-0 einsetzbar; seine speziellen Sicherheits-Tastenfunktionen bieten darüber hinaus zusätzlichen Schutz und erhöhen den Bedienkomfort.

Loader-Icon