Markt

„Automatisierer unterschätzen die Macht der Medien“

13.07.2010 Während BP gestern einen erneuten Versuch zur Eindämmung der Ölkatastrophe im Golf gestartet hat, sieht Dieter Schaudel, profilierter Automatisierungsexperte und Kolumnist der CHEMIE TECHNIK, als Ursache „ein firmenspezifisches und ein kollektives Ethik- und Kulturversagen.“ Aus seiner Sicht ist es längst nicht mehr nur ein amerikanisches Problem, bei dem man sich in Mitteleuropa zurücklehnen kann - führt Schaudel in der aktuellen Folge von ´Bits&Bites´aus.

Anzeige

Dieter Schaudel nimmt in der CT-Kolumne „Bits & Bites“ zu aktuellen Themen der Automatisierungstechnik Stellung. Schaudel war im Vorstand der Endress+Hauser Gruppe der CTO und CIO. Heute ist er freier Innovationsberater in Freiburg im Breisgau

Auf dem Kongress Automation im Juni wurde von der Branche zwar erkannt, dass die Automatisierer einer breiten Öffentlichkeit erklären müssen, „dass Automation eine Leitdisziplin ist, die auch gesellschaftliche Herausforderungen löst“, doch Schaudel bemängelt in diesem Zusammenhang die teilweise fehlende Bereitschaft der Branche und der Automatisierer, diese Botschaft zu transportieren. „Viele Automatisierer haben nicht verstanden, dass die Macht der Medien in unserer Gesellschaft inzwischen größer ist als die der Politik, der Verbände, Vereinigungen oder Organisationen“, meint Schaudel. Die Kolumne kann hier abgerufen werden.

Loader-Icon