BASF eröffnet globales Forschungs- und Entwicklungszentrum in Mumbai/Indien

11.03.2014 BASF SE hat heute an ihrem Thane-Standort in Neu-Mumbai/Indien ein neues globales Zentrum für Forschung und Entwicklung (F&E) eröffnet, das sich auf die organische Synthese, Prozessentwicklung, Formulierungsforschung, Identifizierung und Optimierung von Leitstrukturen für den Pflanzenschutz sowie Modellierung fokussiert

Anzeige
BASF eröffnet globales Forschungs- und Entwicklungszentrum in Mumbai/Indien

Dr. Harald Lauke, President, Biological & Effect Systems Research

.
Mit einer anfänglichen Investition von 2 Mio. Euro wird die neue Einrichtung Teil der BASF Chemical India Pvt Ltd sein. In den neuen F&E-Gebäuden werden in der ersten Phase mehr als 60 Wissenschaftler tätig sein. „Mit unserem F&E-Zentrum in Neu-Mumbai sind wir dem Ziel der BASF, ihre F&E zu globalisieren, einen bedeutenden Schritt näher gekommen. Bis 2020 planen wir, 50 % unserer Forschungsaktivitäten außerhalb Europas durchzuführen – ein Viertel in Asien-Pazifik“, sagt Dr. Harald Lauke, President, Biological & Effect Systems Research bei BASF. „Durch die Errichtung einer globalen Forschungsstätte in Mumbai werden wir in der Lage sein, direkt mit zahlreichen hochqualifizierten Wissenschaftlern in Indien zusammenzuarbeiten und wir ergreifen Maßnahmen für unser strategisches Ziel, Innovationen aus Asien-Pazifik für Asien-Pazifik und die Welt zu entwickeln. Zudem evaluieren wir derzeit weitere Investitionsmöglichkeiten in F&E in Asien-Pazifik, inklusive Indien.“

 

 

Loader-Icon