Markt

BASF eröffnet neuen PUR-Standort in China

26.06.2007

Anzeige

Die BASF hat in Pudong in Shanghai/China einen neuen Standort für Polyurethan-(PUR-)Spezialitäten eröffnet. Unter dem Namen BASF Polyurethanes Specialties (China) Co. Ltd. umfasst dieser ein Systemhaus für PUR, ein Produktentwicklungszentrum und eine Anlage zur Herstellung Thermoplastischer PUR (TPU).

Durch den regionalen Produktionsverbund ergeben sich für den neuen Standort deutliche Kostenvorteile: MDI (Diphenylmethandiisocyanat) und TDI (Toluoldiisocyanat) werden von Caojing/Shanghai geliefert. Dort hat die BASF mit Partnern bereits 1 Mrd. US-$ in einen integrierten Isocyanat-Komplex investiert, der vor einem Jahr die Produktion aufnahm. Das erste chinesische PUR-Systemhaus hatte der Chemiekonzern in den neunziger Jahren in Nansha in Süd-China eröffnet, mittlerweile verfügt er über ein weltweites Netzwerk von mehr als 30 Systemhäusern, darunter acht im asiatisch-pazifischen Raum.

Loader-Icon