Standorteröffnung

BASF eröffnet Reparaturlack-Produktion in Asien

12.12.2016 Mehr Autos, mehr Reparaturen: Um die steigende Nachfrage nach Autoreparaturlacken in Asien zu bedienen, hat BASF ihren ersten Standort zur Produktion dieser Lacke in der Region Asien-Pazifik eröffnet. Nach der Akquisition des Autoreparaturlackgeschäfts von Guangdong Yinfan Chemistry gründete der Konzern die Gesellschaft BASF Coatings (Guangdong).

Anzeige
Lack für Asien: BASF hat einen Standort zur Produktion von Autoreparaturlacken in China eröffnet. (Bild: Misha – Fotolia)

Lack für Asien: BASF hat einen Standort zur Produktion von Autoreparaturlacken in China eröffnet. (Bild: Misha – Fotolia)

Der am 8.12.2016 eröffnete Standort befindet sich in Jiangmen in der Provinz Guangdong in China. Die Produktionsanlage bietet ein umfassendes Portfolio an Automobillacken und anderen Anwendungen, darunter Lösungen für Busse und Baumaschinen. Zusammen bieten diese Marken ein komplettes System von Reparaturlacklösungen, einschließlich Basislacken, Decklacken, Spachtel, Grundierungen, Füller, Toner, Klarlacken, Härter, Verdünnungen, Additiven zur Beschleunigung der Trocknung und Blender.

Yinfan-Marken erweitern BASF-Portfolio

„Mit BASF Coatings (Guangdong) Co., Ltd. sind wir besser aufgestellt und können das Marktpotenzial durch das etablierte Vertriebsnetzwerk, die Technologie, das erweiterte Produktportfolio und einzigartige Branchen-Know-How von BASF und Yinfan ausschöpfen“, sagt Stephan Kothrade, President Functions Asia Pacific und President & Chairman Greater China, BASF. Die in der Anlage gefertigten Produkte erweitern das Portfolio globaler BASF-Marken, besonders in dem schnell wachsenden Value-for-Money-Segment. Marken wie Yinfan, Shancai und Yindi ergänzen das Premium- und Value-for-Money-Angebot von Reparaturlacken und Services mit den Marken Glasurit, R-M, baslac und Norbin.

„Mit dieser Investition stärken wir unsere Position in Chinas Autoreparaturlackmarkt“, betont Peter Fischer, Senior Vice President, Coatings Solutions Asia Pacific. „Wir schaffen eine lokale Präsenz, die den steigenden Bedarf im Value-for-Money Markt mit einem speziell für die lokalen Anforderungen ausgelegten Produktportfolio bedient. Unsere neue Akquisition, strategisch im schnell wachsenden chinesischen Markt angesiedelt, wird auch als Knotenpunkt für Technologie und Produktion dienen, um unser Reparaturlackgeschäft in der gesamten Region Asien-Pazifik zu unterstützen.“ Ende 2015 waren auf Chinas Straßen ungefähr 172 Mio. Fahrzeuge unterwegs. Dem Wirtschaftsmagazin Forbes zufolge werden die Verkaufszahlen bis 2020 auf jährlich bis zu 30 Mio. Fahrzeuge ansteigen.

Loader-Icon