Markt

BASF erweitert Anlage in Spanien

14.10.2008

Anzeige

Der Unternehmensbereich Catalysts der BASF hat ein wichtiges Optimierungsprojekt abgeschlossen und damit die Produktionskapazität am Standort Tarragona/Spanien erweitert. Die Steigerung der Kapazität um 25 Prozent wird zur Befriedigung der weltweit wachsenden Nachfrage nach Polyolefinkatalysatoren beitragen. Die Erweiterung wurde planmäßig im dritten Quartal 2008 abgeschlossen und ist bereits in Betrieb.

In der Anlage in Tarragona stellt die BASF kundenspezifische Katalysatoren für Novolen, einen Partner des Unternehmens, sowie eigene Polyolefinkatalysatoren her.

„Der Weltmarkt für Polyolefinkatalysatoren wird bis 2015 jährlich um voraussichtlich 4 bis 5 Prozent wachsen“, sagt George Vann, der bei BASF weltweit das Geschäft mit Polyolefinkatalysatoren leitet. „Wir haben unsere Produktionskapazität ausgebaut, damit wir mit dem Markt Schritt halten, den Bedarf unserer Kunden decken und so noch besser zu ihrer Wertschöpfung beitragen können.“

Loader-Icon