Digitaler Wandel

BASF investiert in Logistik-Start-up Ahrma

07.12.2017 Der Chemiekonzern BASF hat eine 5 Millionen Euro schwere Beteiligung an dem niederländischen Start-up Ahrma bekanntgegeben. Das Unternehmen bietet digitale Logistiklösungen an.

Anzeige
BASF_Ahrma Palette_beladen

Digital ausgestattete Mehrwegpalette von Ahrma. (Bild: BASF)

Der Kern der Ahrma-Technologie besteht aus einer Mehrwegpalette, die mit einem Polyurethan-Sprühsystem von BASF beschichtet ist und einen aktiven drahtlosen Transponder besitzt. Dieser liefert Informationen in Echtzeit über Standort und Bewegung der Palette sowie über Temperaturschwankungen, Beladungszustand und eventuelle Stöße oder Stürze. Den Transponder stellt Ahrma darüber hinaus als autarkes System bereit, sodass auch vorhandene Anlagen damit ausgerüstet und neue Anwendungsbereiche erschlossen werden können.

Seit 2015 investiert BASF nach eigenen Angaben verstärkt in die digitale Wirtschaft und das „Internet der Dinge“, um damit seine langfristige Wettbewerbsfähigkeit sichern.

Loader-Icon