BASF und Petronas planen drei Produktionsanlagen in Malaysia

30.04.2013 BASF und Petronas Chemicals Group Berhad (PCG) planen, 500 Mio. US-Dollar in den Aufbau eines integrierten Komplexes zur Herstellung von Riech- und Geschmacksstoffen als Teil des bestehenden Joint Ventures BASF Petronas Chemicals in Kuantan auf Malaysia zu investieren. Die erste Anlagen sollen 2016 die Produktion aufnehmen.

Anzeige
BASF und Petronas planen drei Produktionsanlagen in Malaysia

Mit dem Bau eines Produktionskomplexes für Citral und den Folgeprodukten L-Menthol und Citronellol baut BASF Petronas Chemicals seine Wertschöpfungskette in Südostasien weiter aus (Bild: BASF)

Die beiden Unternehmen begegnen damit der weltweit, aber vor allem in Asien, steigenden Nachfrage von Kunden aus der Duft- und Geschmacksstoffindustrie. Das Herz des Produktionskomplexes werden Anlagen zur Herstellung von Citral und dessen Vorprodukten bilden. Die Partner wollen außerdem in die Herstellung von Folgeprodukten investieren. Dies umfasst eine neue World-Scale-Anlage für L-Menthol und eine Anlage für Citronellol. Der Bau dieses integrierten Aroma-Komplexes soll in mehreren Abschnitten erfolgen. Die ersten Anlagen sollen 2016 in Betrieb genommen werden. Mit der Investition werden rund 110 neue Stellen geschaffen.

„Die Grundlage für diese Investition ist unsere langjährige und bewährte Partnerschaft mit Petronas Chemicals. Seit der Gründung des Joint Ventures haben wir die Region erfolgreich mit hochwertigen und innovativen Produkten beliefert“, sagte Dr. Martin Brudermüller, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der BASF und zuständig für Asien-Pazifik.

„Der integrierte Komplex für Aromachemikalien wird PCG neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Wir steigen damit in den Markt für Duft- und Geschmacksstoffe sowie Arzneimittel ein. Für uns bieten sich interessante Chancen in unserem Bestreben, unseren Kunden innovative Lösungen anzubieten“, sagte Datuk Wan Zulkiflee Wan Ariffin, Chairman von PCG.

„Mit der Erweiterung am Standort Gebeng bauen wir die bestehende Wertschöpfungskette weiter aus. Indem unser strategischer Partner BASF seine Technologie und Kompetenz auf dem Gebiet der Riech- und Geschmacksstoffe einbringt, wird das Joint Venture weiter gestärkt“, sagte Dr. Abd Hapiz Abdullah, President und Chief Executive Officer von PCG.

BASF ist ein weltweit führender Anbieter von Riech- und Geschmacksstoffen. Das Produktportfolio umfasst unter anderem Geraniol, Citronellol, Linalool und L-Menthol. Hauptanwendungsgebiete sind Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmittel, Parfüms sowie Aromen für Lebensmittel und pharmazeutische Anwendungen.

Das Joint Venture BASF Petronas Chemicals wurde 1997 von BASF und PCG gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen betreibt derzeit einen integrierten Standort im Gebeng-Industriegebiet in Kuantan/Pahang. BASF hält 60 % der Gesellschaftsanteile, PCG 40 %. Die Gesamtinvestition in die Produktionsanlagen für Acrylmonomere, Oxoalkohole und Butandiol betrug damals rund 900 Mio. Euro. In das neue Projekt werden die Partner entsprechend ihrer Anteile investieren.

(dw)

Loader-Icon