Portfolio-Konzentration

BASF verkauft Bleaching Clay und Mineral Adsorbents Geschäfte

07.04.2017 BASF hat mit EP Minerals eine Vereinbarung über den Verkauf der Bleaching Clay und Mineral Adsorbents (Ton- und Bleicherden) Geschäfte unterzeichnet. Als Grund nennt das Unternehmen seine Ausrichtung auf strategische Wachstumsfelder.

Anzeige

Der Abschluss der Transaktion wird im dritten Quartal 2017 erwartet und ist von behördlichen Genehmigungen und sonstigen üblichen Abschlussbedingungen abhängig. Die Bleaching Clay und Mineral Adsorbents Geschäfte gehören momentan zur globalen Geschäftseinheit Process Catalysts von BASF, die Teil des Unternehmensbereichs Catalysts ist. Die Veräußerung umfasst einen Produktionsstandort sowie eine Tonerdenmine in Mississippi und die sublizenzierten Mineralschürfrechte für eine Mine in Arizona. Etwa 70 Mitarbeiter sind Teil der Transaktion.

„Im Zuge der Konzentration unseres Portfolios auf strategische Wachstumsfelder veräußern wir das Geschäft an den strategischen K   äufer EP Minerals. Das ist der beste Schritt für die weitere Entwicklung des Geschäfts und seine Mitarbeiter“, erklärt Detlef Ruff, Leiter der Geschäftseinheit Process Catalysts der BASF.

Loader-Icon