Bayer: Baubeginn für Pflanzenschutzmittel-Anlage in Wismar

25.03.2014 Der Teilkonzern Crop Science von Bayer hat in Wismar mit einem Spatenstich mit dem Bau einer neuen Anlage zur Herstellung biologischer Pflanzenschutzmittel begonnen. Der Konzern will dort 18 Mio. Euro in die Kapazitätserweiterung sowie für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten investieren.

Anzeige
Bayer: Baubeginn für Pflanzenschutzmittel-Anlage in Wismar

Mit dem ersten Spatenstich hat Bayer den Bau einer neuen Anlage für Pflanzenschutzmittel gestartet (Bild: Bayer)

Bayer CropScience wird seinen Standort Wismar in Mecklenburg-Vorpommern deutlich ausbauen, um die weltweit steigende Nachfrage nach biologischen Pflanzenschutzlösungen befriedigen zu können. Die geplanten Investitionen umfassen den Bau einer neuen Anlage zur Herstellung biologischer Pflanzenschutzmittel und der erforderlichen Infrastruktur. Der schrittweise Ausbau der Produktionskapazitäten soll spätestens im Jahr 2016 abgeschlossen sein. Darüber hinaus plant Bayer CropScience, seine lokalen Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten in Mecklenburg-Vorpommern in einem neuen Gebäudekomplex am Standort Wismar zu konzentrieren. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf insgesamt rund 18 Millionen Euro. 

(as)

Loader-Icon