Markt

Bayer: Operatives Ergebnis verbessert

12.05.2003

Anzeige

Das operative Ergebnis des Bayer-Konzerns im fortzuführenden Geschäft stieg im ersten Quartal gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 31% auf 1,075 Mrd. Euro. Der Brutto-Cashflow verbesserte sich um 68% auf 1,402 Mrd. Euro, und die Nettoverschuldung seit Ende 2002 reduzierte sich um 1,1 Mrd. auf 7,7 Mrd. Euro. Der Umsatz im fortzuführenden Geschäft wuchs im ersten Quartal um 5% auf 7,356 Mrd. Euro. Der Konzerngewinn stieg auf 586 Mio. Euro – 12% mehr als vor Jahresfrist.


Die künftige Arbeitsgebietsgesellschaft Bayer HealthCare erzielte bei einem Umsatz von 2,108 (Vorjahreszeitraum: 2,410) Mrd. Euro ein operatives Ergebnis von 480 (230) Mio. Euro. Im Segment Pharma/Biologische Produkte konnte das operative Ergebnis um 62% auf 199 Mio. Euro verbessert werden.

Loader-Icon