Handlingguide vermittelt Detailwissen

Betriebsanleitung für IBC

17.02.2011 Dank der Variantenvielfalt moderner IBC (Intermediate Bulk Con-tainer) gibt es kaum noch Einsatzbeschränkungen für diese Form der In-dustrieverpackung bei Transport und Lagerung flüssiger (Gefahr)Güter. Entsprechend wichtig ist die effiziente und sichere Nutzung im Tagesgeschäft. Weil das wiederum ein möglichst umfangreiches Detailwissen für den richtigen Umgang mit den Containern voraussetzt, hat Schütz daher jetzt einen Handlingguide für Kunden und Entleerer entwickelt.

Anzeige
Betriebsanleitung für IBC

Der Handlingguide gibt wichtige Informationen zum effizienten und sicheren Umgang mit IBC (Bild: Schütz)

Der IBC wird mit Blick auf seine Variantenvielfalt  oft unterschätzt. Deshalb ist dem Herstellerdaran gelegen, die Kunden bzw. Entleerer möglichst ausführlich über den Aufbau eines Transportcontainers und zudem auch über sämtliche Komponenten wie Paletten, Armaturen und Einfüllöffnungen zu informieren. Die entsprechenden Kenntnisse spielen bereits bei der Wahl bzw. Konfiguration des richtigen IBC in Bezug auf den jeweils geplanten Einsatzzweck eine entscheidende Rolle. Der anwendungsspezifische Teil des Schütz-Handlingguides enthält nicht nur generelle Hinweise zu Transport und Lagerung. Um das modulare System IBC und seine Vorteile möglichst umfangreich erfassen zu können, sind zudem eine Reihe wichtiger Detailhinweise bezüglich der unter-schiedlichen Verwendungsmöglichkeiten notwendig. Das gilt zum Beispiel für bestimmte Füllgutspezifika – zum Beispiel Gefahrgüter – ebenso wie für den Container-Einsatz in Ex-Zonen.

TOP6CT211

Loader-Icon