Neue Konzernzentrale

Bilfinger bleibt standorttreu

22.03.2017 Der Bilfinger-Konzern will im Sommer 2018 in eine neue Konzernzentrale in Mannheim einziehen. Das Bekenntnis zum Unternehmensstandort Mannheim sei auch ein Bekenntnis zu den eigenen Wurzeln.

Anzeige
Mit der geplanten Konzernzentrale am Standort Mannheim bleibt Bilfinger seinen Wurzeln treu. (Bild: Bilfinger)

Mit der geplanten Konzernzentrale am Standort Mannheim bleibt Bilfinger seinen Wurzeln treu. (Bild: Bilfinger)

„Wir stehen zu unseren Wurzeln, die seit 1892 in Mannheim liegen“, sagt Vorstandsvorsitzender Tom Blades. „Die neue Konzernzentrale wird ein repräsentativer Neubau, zentral gelegen. Das moderne Gebäude passt zu unserer Neuausrichtung und Kultur.“

Der sechsgeschossige Neubau wird eine Mietfläche von 4.600 m2 haben. Die neue Zentrale erfüllt außerdem hohe Energiestandards, mit dem Umzug will das Unternehmen die Betriebskosten so deutlich senken. Bauherr ist der Triwo Gewerbepark Mannheim, der das Gebäude an Bilfinger vermietet. Der Mietvertrag für das Gebäude in Mannheim-Almenhof wurde am 20. März 2017 unterzeichnet. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre und kann verlängert werden. Bilfinger wird das Gebäude allein beziehen.

Der Mietvertrag für die derzeitige Konzernzentrale am Carl-Reiß-Platz läuft 2018 aus. Das Gebäude ist mittlerweile 58 Jahre alt und hätte bei einer Verlängerung der Mietdauer zunächst umfangreich modernisiert werden müssen.

 

Loader-Icon