Markt

Billiges Öl: Rosneft bricht Gewinn ein

16.08.2016 Russlands größter Ölkonzern kämpft mit dem Öl-Überschuss: Im zweiten Quartal 2016 fielen die Gewinne bei Rosneft im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel.

Anzeige
Billiges Öl: Rosneft bricht Gewinn ein

Auch russisches Öl leidet am Preisverfall, bei Rosneft sinken die Gewinne. (Bild: Fotolia – hpunkt)

Insgesamt erwirtschaftete der Konzern im Quartal 89 Mrd. Rubel (1,24 Mrd. Euro) und damit 33,6 % weniger als im Vergleichszeitraum. Im Vergleich zum ersten Quartal 2016 stieg der Gewinn dagegen um mehr als das Sechsfache. Verantwortlich dafür sind nach Angaben von Rosneft eine höhere Effizienz und die leichte Erholung der Wirtschaftslage seit Jahresbeginn. In ähnlicher Weise stieg der Umsatz des Konzerns im Vergleich zum vorigen Quartal, halbierte sich jedoch fast im Vergleich zum Wert des Vorjahres.

Die vollständigen Geschäftszahlen finden Sie in der Mitteilung des Unternehmens. (ak)

Loader-Icon