Bodo Möller Chemie eröffnet China-Niederlassung

08.12.2015 Ab sofort steht im chinesischen Shanghai eine Filiale der Bodo Möller Gruppe. Zunächst vertreibt das Unternehmen dort die Produkte des Huntsman Advanced Materials-Portfolios - dazu zählen Klebstoffe sowie Lösungen für den Composite- und Elektrobereich - sowie Kleb- und Dichtstoffe aus dem Sortiment von Dow Automotive Systems für die Produktion von Verkehrsmitteln.

Anzeige
Bodo Möller Chemie eröffnet China-Niederlassung

China ist für die Bodo Möller Gruppe ein klarer Wachstumsmarkt (Bild: imageteam – Fotolia)

Das starke wirtschaftliche Wachstum der vergangenen Jahrzehnte hat sich in China verlangsamt. Fast 50 % des Bruttoinlandsproduktes werden im eigenen Land reinvestiert – und in ganz Asien ist China der größte Handelspartner von Deutschland. Für 36 Mrd. Euro nahmen die Chinesen Waren aus deutschem Export ab. „Deutsches Know-how genießt einen außergewöhnlich guten Ruf in China. Das öffnet uns und unseren Kompetenzen diesen Markt und bedeutet zudem, dass wir unser Engagement vor Ort langfristig anlegen und aufbauen“, erklärt Frank Haug, CEO der Bodo Möller Chemie Group.

Weitere China-Expansion
In den kommenden Jahren will die Gruppe sukzessive weitere Produktbereiche aus dem eigenen Portfolio vom Standort Shanghai aus vertreiben. Im Maschinen- und Anlagenbau, im Fahrzeugbau für Straße und Luft sowie im Bau von Schienenfahrzeugen entwickelt sich die chinesische Industrie rasant. „Die Eröffnung eines Einkaufsbüros der Deutsche Bahn AG in China vor Kurzem zeigt, wie wichtig der Standort für Deutschland ist. So profitieren beide Länder ideal von den Geschäftsbeziehungen, die hier etabliert werden“, ergänzt Haug.

 

Loader-Icon