Markt

Bodo Möller Chemie übernimmt Holzklebstoff-Sparte von Planatol

24.08.2016 Die Bodo Möller Chemie Gruppe erweitert das Portfolio der kürzlich eröffneten indischen Tochtergesellschaft, Bodo Möller Chemie India und übernimmt den Geschäftsbereich Holzklebstoffe der in Pune ansässigen Planatol Adhesives India Private Limited.

Anzeige
Trusted partnership

Mit der Übernahme der Holzklebstoff-Sparte von Planatol stärkt Bodo Möller Chemie sein Indien-Geschäft. (Bild: DragonImages – Fotolia)

Der Transfer umfasst sämtliche Kunden vor Ort, die Distributionsrechte für die Holzklebstoffprodukte in Indien und das bisherige Lager des Unternehmens in Nagpur. Das Land gilt, neben China, als Riese in der industriellen Fertigung. Klebstoffe spielen vor allem bei der Verarbeitung traditioneller Werkstoffe wie Holz eine wesentliche Rolle. Der Bauboom und die vor allem in Jodhpur ansässige Möbelindustrie sind die Hauptabnehmer für Hölzer und alles, was zu deren Weiterverarbeitung nötig ist. Zu den Produkten, die Bodo Möller nun übernimmt, gehören Dispersionskleber, Hotmelts, Harnstoffharze und PUR-Schmelzklebstoffe.

Indien bringt Wachstum

Das Know-how von Spezialbetrieben wie der Bodo Möller Chemie Gruppe ist auch in Indien gefragt: Erst vor wenigen Monaten expandierte das in Offenbach sitzende Unternehmen mit einer Vertriebs- und Beratungsniederlassung in Mumbai. Zusätzlich zum Standort in Mumbai arbeiten weitere Vertriebsteams von Delhi, Kalkutta und Chennai aus. Neben den Produkten von Planatol vertreibt das Chemieunternehmen vor allem die Erzeugnisse von Huntsman Advanced Materials mit den Bereichen Klebstoff, Composite und Elektro. „Unser Konzept sieht vor, dass wir unser Know-how weltweit zugänglich machen. Bodo Möller Chemie steht nicht nur für den Vertrieb, sondern vor allem auch für das Wissen, welche Anwendung welche Chemikalie benötigt“, erklärt Frank Haug, vorsitzender Geschäftsführer von Bodo Möller Chemie.

Das Unternehmen leistet umfassende Prozessbegleitung bei Kunden, beginnend mit dem Prototypenstadium bis hin zum fertigen Serienprodukt. Weltweit ist die Firmengruppe mittlerweile mit eigenen Vertriebsniederlassungen oder Produktionsanlagen vertreten.

Planatol ist seit über 80 Jahren Hersteller von industriellen Klebstoffen für die graphische, Verpackungs- und holzverarbeitende Industrie. Nach Übernahme von Wetzel im Jahr 2012, hat Planatol seine Aktivitäten anwendungstechnisch und geographisch weiterentwickelt. Die Niederlassung in Indien wurde 2013 gegründet. „Wir haben in den letzten Jahren unsere Produkte in den indischen Markt eingeführt und dabei sehr beachtliche Erfolge erzielt. Um das Wachstum zu beschleunigen, haben wir einen Vertriebspartner mit technischer Expertise und schlagkräftigem Vertrieb gesucht. Mit der Bodo Möller Chemie Gruppe haben wir hierfür den perfekten Partner gefunden. Gemeinsam bieten wir unseren Kunden ein sehr attraktives Portfolio und einen hochqualifizierten Vertrieb. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“, erläutert Robert Alber, Geschäftsführer von Planatol Wetzel.

Hier haben wir für Sie eine Bildergalerie zu den 10 größten Fusionen zusammengestellt:

Die größten Fusionen 2014-2016

Loader-Icon