Markt

Borealis erweitert Polypropylen-Anlage in Burghausen

23.11.2006

Anzeige

Wie Borealis Mitte November 2006 mitgeteilt hat, läuft die Erweiterung der Polypropylen-Anlage im südbayerischen Burghausen planmäßig und soll Ende 2007 abgeschlossen sein. In der 200 Mio. Euro teuren Anlage wurden in den vergangenen Tagen die beiden Gasphasenreaktoren installiert. Die neue Anlage mit der Borstar-Technologie von Borealis wird eine Kapazität von 330.000 jato haben. Die bestehende Polypropylen-Anlage hat eine jährliche Kapazität von 240.000 t, die Polyethylen-Anlage von 175.000 t. Das zusätzlich produzierte Polypropylen soll vor allem für transparente, weiche Gieß- und Blasfolienanwendungen, dünnwandige Haushalts- und Transportverpackungen, transparente Flaschen für Reinigungsmittel und Kosmetika sowie für Fasern für Hygieneanwendungen eingesetzt werden.

Loader-Icon