Propylen-Produktion

Borealis meldet Force Majeure für belgische Kunststoffanlage

27.02.2017 Der österreichische Kunststoffhersteller Borealis hat für eine Propylenanlage am belgischen Standort Kallo „Force Majeure“ erklärt.

Anzeige

Durch einen „unvorhergesehenen Vorfall“ sei eine von zwei Propylenanlange von Borealis am Standort Kallo, Belgien, ausgefallen, meldet der Branchendienst Plasteurope. Dadurch wird das derzeit in Europa niedrige Angebot an Propylen weiter verknappt.

(as)

Loader-Icon