Borealis mit Rekordergebnis

18.08.2015 Der österreichische Polyolefin- und Düngerhersteller Borealis hat einen Lauf: Das Ergebnis ist im zweiten Quartal 2015 von 143 Mio. Euro im Vorjahr auf 351 Mio. Euro angestiegen. In allen drei Geschäftsfeldern sei das Ergebnis deutlich verbessert worden.

Anzeige
Borealis mit Rekordergebnis

Borealis hat sein Quartalsergebnis gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert (Bild: Borealis)

„Integrierte Polyolefinhersteller haben im zweiten Quartal 2015 kräftig Gewinne erzielt“, heißt es in der aktuellen Pressemeldung von Borealis. Dem Unternehmen kam dabei zugute, dass alle Cracker und die fünf Polyolefin-Anlagen des Borouge-3-Joint Ventures mit der Abu Dhabi National Oil Company planmäßig laufen und produzieren. Das Megaprojekt Borouge 3 wird derzeit noch angefahren, eine Einheit – die XLPE-Anlage soll Ende 2015 produktiv werden. 

Borouge 3 wird zusätzlich  2,5 Mio. tpa Polyolefine produzieren und die Gesamtkapazität von Borouge auf 4,5 Mio. tpa erhöhen. 

Großinvestition in Schweden geplant

Der Hersteller hat im Juli angekündigt, im schwedischen Stenungsund 160 Mio. Euro in die Erweiterung und Modernisierung seiner Crackeröfen investieren zu wollen. Mit dem Investitionsprogramm soll Ende 2016 begonnen werden und es soll bis 2020 abgeschlossen sein.

(as)

Loader-Icon