Markt

Brandschutz aus der Raumfahrt

15.11.2002

Anzeige

Mit einem Auftragsvolumen von rund 5,5 Mio. Euro hat die Erdöl-Raffinerie Emsland in Lingen umfassende Brandschutz- und Korrosionsschutzmaßnahmen an das Thyssen Krupp-Unternehmen Peininger Rö Ro vergeben. Insgesamt 42 Anlagenteile der seit 1953 bestehenden Raffinerie werden im Laufe von zwei Jahren auf den neusten Stand der Brandschutztechnik gebracht. Rund 11000 m² Stahlfläche sollen in dieser Zeit gestrahlt, grundiert und beschichtet werden. Das Brandschutzmaterial Thermolag 3000 stammt aus der Raumfahrtforschung und wird eigens aus den USA importiert. Das hochviskose Material enthält Gewebefasern. Zusammen mit zusätzlich eingesetzten Gewebematten wird für die beschichteten Stahlbauteile Brandschutz F90 erreicht.

Loader-Icon