Markt

CAC baut Erdgas-Untergrundspeicher in Österreich

26.06.2008

Anzeige

Die österreichische Rohöl-Aufsuchungs AG (RAG) hat Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) zwei neue Aufträge für die Errichtung von Erdgas-Untergrundspeichern erteilt. Dabei handelt es sich zum einen um den Ausbau des bereits für die RAG errichteten Erdgasspeichers Haidach, der im Juli 2007 in Betrieb genommen wurde. Mit dieser zweiten Ausbaustufe wird der Speicher über ein Speichervolumen von 2,4 Mrd. Nm³ verfügen, was etwa 30 % des österreichischen Gesamtjahresbedarfs an Erdgas entspricht.

Im Rahmen des zweiten Auftrags entstehen an zwei weiteren Standorten in Österreich neue Erdgas-Untergrundspeicher mit Speichervolumen von 450 Mio. bzw. 705 Mio. Nm³. Hier werden ausgeförderte Lagerstätten einer neuen Bestimmung zugeführt.

Für diese Aufträge erbringt CAC das Behördenengineering, das Basic- und Detail Engineering, die Beschaffung aller Lieferungen und Leistungen, die Montageüberwachung sowie die Inbetriebnahme. Die Inbetriebnahmephase aller drei Projekte ist für das erste Quartal 2011 vorgesehen.

Erdgasspeicher dienen zum Ausgleich des schwankenden Gasverbrauchs. In verbrauchsschwachen Zeiten wird Erdgas dem Ferngasleitungsnetz mittels Gaskompressoren in den Untergrundspeicher eingespeichert. Bei steigendem Bedarf kann das Gas dann aus dem Speicher entnommen und nach Wiederaufbereitung in das Ferngasleitungsnetz zurück geliefert werden.

Loader-Icon