Markt

CAC liefert Natriumhypochlorit-Anlage nach Moskau

03.09.2008

Anzeige

WTE Wassertechnik, ein Tochterunternehmen des österreichischen Energieversorgers EVN, hat Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) mit der Planung und Errichtung einer Natriumhypochlorit-Anlage auf Basis einer Chlor-Membranelektrolyse beauftragt. Die Anlage mit einer Kapazität von 62000 t/a oder 50000 m3/a wird in Moskau errichtet und nach ihrer Inbetriebnahme im Jahr 2011 das bisher bei der Trinkwasseraufbereitung eingesetzte Chlorgas durch Natriumhypochlorit ersetzen. CAC übernimmt im Rahmen des Gesamtprojekts die Planung, Lieferung und Montage der Natriumhypochlorit-Produktion.

Nach Inbetriebnahme der Chlor-Membranelektrolyse am Standort Sajansk und der aktuell im Bau befindlichen Anlage in Beresniki liefert CAC nunmehr bereits die 3. Anlage in Membrantechnologie nach Russland.

Loader-Icon