CAC schließt Butadien-Projekt für OMV in Burghausen ab

23.06.2015 Mit einer symbolischen Inbetriebnahme haben OMV und Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) am Freitag die neu errichtete Butadienanlage am Standort Burghausen planmäßig in Betrieb genommen. Bereits seit März produziert die Fabrik zuverlässig. 

Anzeige
CAC schließt Butadien-Projekt für OMV in Burghausen ab

OMV hat in Burghausen eine neue Butadien-Anlage bauen lassen (Bild: OMV)

Die Ingenieurdienstleistungen von CAC beliefen sich neben dem Neubau der Butadien-Anlage auch auf Umbau und Erweiterungsmaßnahmen an bestehenden Ver- und Entladeanlagen sowie Tanklagerkapazitäten. Auf rund 150 Mio. Euro beläuft sich die OMV-Gesamtinvestition, CAC zeichnete dabei für die kompletten Ingenieursleistungen, die Beschaffung sämtlicher Ausrüstungen, die Montageüberwachung sowie die Vorbereitung der Inbetriebnahme verantwortlich.

„Wir sind stolz darauf, dass die OMV zum wiederholten Male auf unsere Engineeringkompetenzen zurückgegriffen hat und uns als Partner für dieses strategisch bedeutende Projekt ausgewählt hat. Mit dem erfolgreichen Projektabschluss konnten wir einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung des Raffinerie-standortes Burghausen leisten.“ sagt Jörg Engelmann, Geschäftsführer der CAC.

(as)

 

Loader-Icon